mit dem 01.01.2018 ist das neue Bauvertragsrecht in Kraft getreten. Es besteht in einer Änderung
des Bürgerlichen Gesetzbuches. Den Bestimmungen über das Werkvertragsrecht (§§ 631 ff. BGB) sind zahlreiche
Paragraphen hinzugefügt worden. Zwei davon gelten dem Bauträgervertrag (§§ 650 u und 650 v BGB). Der Gesetzgeber definiert,
was ein Bauträgervertrag ist:

               Ein Bauträgervertrag ist ein Vertrag, der die Errichtung oder den Umbau eines Hauses oder
               eines vergleichbaren Gebäudes zum Gegenstand hat und  der zugleich die Verpflichtung des
               Unternehmers enthält, dem Besteller das Eigentum an dem Grundstück zu übertragen oder ein
               Erbbaurecht zu bestellen oder zu übertragen (§ 650 u Satz 1 BGB).

              Der Unternehmer kann von dem Besteller Abschlagszahlungen nur verlangen, soweit sie auf gemäß
              einer Verordnung auf Grund von Artikel 244 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch
              vereinbart sind (§ 650 u BGB)

Wenn Sie einen Bauträgervertrag abschließen sollen oder schon abgeschlossen
haben, und wenn Sie Fragen haben, geben wir Ihnen gerne Auskunft und beraten Sie. Rufen Sie uns an.

Rechtsanwalt Dr. jur. Herbert Ruland                                 Tel.: 0681 / 926060
auch Fachanwalt f. Bau- und Architektenrecht