Die Kostenermittlungen, also Kostenberechnung, Kostenanschlags und die Kostenfeststellung müssen Sie in der Leistungsphase erbringen, der die HOAI sie zuordnet. Diese Leistungen können nicht nachgeholt werden, weil sie nach Durchführung des Bauvorhabens für den Bauherren in der Regel ohne Interesse sind. Der Bauherr kann das Honorar kürzen, er kann Schadensersatz oder Minderung verlangen Die Minderung der Honoraransprüche kann nicht deshalb versagt werden, weil der Bauherr zur Vornahme der fälligen Ermittlungen keine Frist mit Ablehnungsandrohung gesetzt hat. Die Fristsetzung ist entbehrlich. Sie ist nicht Voraussetzung für die Minderung wegen eines Mangels der Architektenleistung, wenn der Besteller an der Leistung deshalb verloren hat, weil die Leistung ihren vertraglich vorgesehenen Zweck nicht mehr erfüllen kann. Das ist für die Kostenschätzungen, Kostenberechnungen und Kostenanschläge, die erst nach Durchführung des Bauvorhabens und meist zu Zwecken der Honorarberechnung vorgelegt werden, ohne weiteres der Fall. Parajumpers Jacka Herr (BGH, Urteil vom 11.11.2004 – VII ZR 128/03)