Die neue HOAI ist seit dem 18.08.2009 in Kraft (Bundesgesetzblatt 2009, I, 2732). Es gibt eine Übergangsregelung (§ 55). Danach gilt die Verordnung nicht für Leistungen, die vor ihrem Inkrafttreten vertraglich vereinbart worden sind; insoweit bleiben die bisherigen Vorschriften anwendbar. Das heißt, Ihre laufenden Verträge beurteilen sich unverändert nach der HOAI in der bisherigen Fassung und nach der zu dieser ergangenen Rechtsprechung. Ist die Beauftragung in Stufen vorgesehen, gilt für Leistungsabschnitte, für die erst nach Inkrafttreten verbindlich der Auftrag erteilt worden ist, die neue HOAI. Soweit die Leistungen aus vorangegangenen Auftragsstufen noch nicht abgeschlossen sind, findet auf diese die bisherige Fassung Anwendung.