Der Mieter zieht aus, die Heizung bzw. der Verbrauch des Mieters muss durch eine Zwischenablesung festgehalten werden.

Es gibt immer wieder Streit, wer  diese Kosten zu tragen hat.

Nunmehr hat der BGH dies endgültig entschieden : ( Urteil vom 14.11.2007 Az.: VIII/ ZR 19/07)

Danach sind Kosten der Zwischenablesung keine Betriebskosten sondern Verwaltungskosten und diese dürfen bekanntlich nicht auf den Mieter umgelegt werden.