Die Mietkaution ist ein Sicherungsmittel des Vermieters, sie ist in § 551 BGB geregelt . Sie gilt ausschließlich für die Wohnraummiete und muss gesondert vertraglich vereinbart werden.

Der Mieter hat mehrere Möglichkeiten, die Kaution zu entrichten. Er kann sie als Barkaution leisten, dass heißt der Mieter muss die Kaution bar entrichten; er sollte jedoch nicht vergessen, sich die Zahlung quittieren zu lassen.
Eine weitere Möglichkeit ist die Sicherungsabtretung oder Verpfändung eines Sparkontos oder eines Sparbuches . Bei der Verpfändung wird dem jeweiligen Kreditinstitut angezeigt und mitgeteilt, dass das betreffende Bankguthaben verpfändet wurde, die Bank muss als genau angezeigt bekommen, wer Schuldner und Gläubiger bei dieser Form der Sicherheit ist.
Die Sicherungsabtretung hingegen muss dem Kreditinstitut nicht angezeigt werden, es muss nur eine Einigung der Parteien dahingehend vorliegen, dass der Mieter dem Vermieter zur Sicherung z.B. eine Sparbuch übergibt.
Die Höhe der Mietkaution darf die Höhe von drei Monatsmieten nicht übersteigen.
Ausgegangen wird von der Grundmiete und nicht von dem Gesamtbetrag zuzüglich Nebenkosten und Betriebskosten.
Der Mieter hat das Recht, die Miete in drei gleichgroßen Raten zu bezahlen. Diese Recht des Mieters ist unabdingbar.

Gibt es eine Regelung für die Entrichtung der Kaution bei Gewerberäumen?

Nein eine Regel, die der Regelung des § 551 BGB entspricht, gibt es für gewerblichen Mietraum nicht. Hier können die Vertragsparteien auf Grund des Prinzips der Vertragsfreiheit Reglungen treffen, die nur gewissen Beschränkungen unterliegen. So darf die Kaution nicht unangemessen hoch sein und das Sicherungsinteresse des Vermieters nicht übersteigen.

Gibt die Nichtzahlung der Mietkaution dem Vermieter das Recht zur fristlosen Kündigung?

Bei gewerblichem Mietraum ist die Nichtzahlung der Kaution als Verstoß gegen die Vertragstreue zu qualifizieren und berechtigt zur sofortigen, fristlosen Kündigung.
Wird bei Wohnraummiete die Kaution nicht entrichtet, liegt noch kein Grund zur fristlosen Kündigung vor.

Haben Sie Fragen, ob die Kautionsvereinbarung in dem Mietvertrag, den Sie abgeschlossen haben oder abschließen wollen, wirksam ist, vereinbaren Sie mit uns Besprechungstermin.