Werden beim Betrieb einer Mobilfunksendeanlage die Grenzwerte der 26. BImSchV eingehalten, so gehen von ihr nur unwesentliche Beeinträchtigungen aus, und es besteht kein Anspruch auf Unterlassen des Betriebs einersolchen Anlage (BGB § 906 Abs. 1, § 1004 Abs. 1, 2; BImSchG § 1 Abs. 1)

OLG Frankfurt, Urteil vom 23.06.2005 – 16 U 6/05