Für sich genommen, ist Wurzelwerk von Ihren Bäumen noch keine Beeinträchtigung des Eigentums des Nachbarn. Kommen aber die Wurzeln an die Oberfläche und richten sie Schäden an Bauwerken an, kann der Nachbar Beseitigung verlangen. Behindern die Wurzeln die Anlage eines Weges, so liegt bis zur erfoderlchen Aushubtiefe eine Störung des Eigentums des Nachbarn vor.

(Landgericht Itzehohe, Urteil vom 09.02.1995 – 4 S 154/94 -)