Mietrecht: Mietminderung, Miete, Gewerberäumen, Mietvertrage, Abmahnung, Kündigung, Laufzeit, Kaution, Staffelmiete, Nebenkostenabrechnung, Heizkostenverordnung, Schönheitsreparaturen

Mietrecht - Seite

Schönheitsreparaturen

Wichtige Änderungen bei Schönheitsreparaturen! Bundesgerichtshof begünstigt Mieter nicht renovierter Wohnungen. Klauseln zu Schönheitsreparaturen in Ihrem Mietvertrag sollten in jedem Fall überprüft werden. Gerne sehen wir uns Ihren Mietvertrag an und sagen Ihnen, was zu tun ist. Rufen sie an 0681/926060 - Rechtsanwältin Brigitte Ruland

Von | 22.04.2015|Mietrecht|

Eigenbedarfskündigung

Sie sind in Ihre Mietwohnung eingezogen. Bereits nach kurzer Zeit kündigt der Vermieter wegen Eigenbedarfs. Können Sie dagegen etwas unternehmen? Diese Frage hat der Bundesgerichtshof numehr in einer Grundsatzentscheidung beantwortet. Ist das auch Ihr Problem ? - wir schauen uns gerne Ihren Mietvertrag an! 0681/926060 Rechtsanwältin Brigitte Ruland

Von | 22.04.2015|Mietrecht, Rechtsprechung|

Vorsicht Hausverwalter bei Abschluß von Mietverträgen!

Schließen Sie für den ronaplan.ca Eigentümer, eine Eigentümergemeinschaft oder für ein Mitglied der Eigentümergemeinschaft Mietverträge ab, übernehmen Sie die Haftung für die richtige und wirksame Vereinbarung des Vertrages, so beispielsweise, wenn Sie eine Klausel zu den Schönheitsreparaturen in den Vertrag aufgenommen haben, die sich im Rechtsstreit Canada Goose Jackets | Ronaplan zwischen dem Vermieter und [...]

Von | 11.09.2014|Mietrecht|

Hundegebell – Lärmbelästigung – Sicherstellung

Hundegebell kann einem auf die Nerven gehen, vor allem von allein gelassenen Hunden, die kläffen, bis Herrchen oder Frauchen wiederkommt. In Bremen ist jetzt so ein Fall entschieden worden. Anwohner hatten sich beschwert, dass sie tagsüber und auch nachts, also rund um die Uhr, dem Bellen eines Hundes in der Nachbarschaft ausgesetzt waren. Das Oberverwaltungsgericht [...]

Von | 25.01.2010|Mietrecht, Nachbarrecht|

Aufzug – Kosten, wenn Sie ihn nicht nutzen können?

In Ihrem Wohnraummietvertrag ist mularmäßig geregelt, daß Sie sich anteilig an den Kosten des Aufzuges im Hause zu beteiligen haben. Nun ist es aber so, daß Sie mit dem Aufzug Ihre Wohnung gar nicht erreichen können, weil dieser sich in einem anderen Gebäudeteil als Ihre Wohnung befindet. Müssen Sie in einem solchen Fall sich gefallen [...]

Von | 12.08.2009|Mietrecht|

Lärm – nächtliches Baby- und Kleinkindergeschrei

Wohnen und Leben unter einem Dach erlegt den Mietern eine gewisse Gemeinsamkeit auf und dert von ihnen gegenseitige Rücksichtnahme. Gelegentliches nächtliches Baby- und Kleinkindergeschrei ist die unvermeidbare Folge normaler kindlicher Entwicklung und von den betroffenen Mietern des Hauses hinzunehmen. (OLG Düsseldorf, Urteil vom 29.01.1997 - 9 U 218/96 -)

Von | 21.07.2009|Mietrecht|

Wohnfläche falsch angegeben – fristlose Kündigung!

Haben Sie - auch  unverschuldet - im Mietvertrag die Wohnfläche mehr als 10 % zu groß angegeben (lesen Sie hierzu den Artikel: Wohnfläche mehr als 10 % kleiner....), kann der Mieter nicht nur die Miete mindern; er kann auch sot fristlos kündigen. Er braucht Sie nicht einmal vorher abzumahnen - Sie hätten ja ohnehin keine [...]

Von | 11.07.2009|Mietrecht|

Fläche geringer als vereinbart – Gewerberaummiete

Ist bei einem Gewerberaummietverhältnis die Mietfläche um 10 % und mehr geringer als vereinbart, liegt regelmäßig ein Mangel vor, der den Mieter zur Minderung der Miete berechtigt (§ 536 (1) Satz 1 BGB). Ist die Unterschreitung geringer als 10 %, muss der Mieter, der dewegen die Miete mindern will, beweisen, daß der vertragsgemäße Gebrauch der [...]

Von | 02.07.2009|Mietrecht|