Als GmbH-Geschäftsführer haben Sie für ein entscheidendes Gespräch mit dem Gegner keinen Zeugen
Sie haben zwei Möglichkeiten : Abtretung der Forderung an einen Dritten, so dass Sie
nicht mehr Partei sind und als Zeuge aussagen können. Dritter kann auch der Ehepartner sein. Oder Niederlegung
der Geschäftsführung und Bestellung einer Interimsgeschäftsführung (je nach dem Betrag, der auf dem Spiel steht
kann sich der Aufwand lohnen). Die Möglichkeit/Zulässigkeit der Abtretung muss sorgfältig geprüft werden).

Mit Zustimmung des Gegners kann das Gericht Sie auch als Partei vernehmen.

Ohne förmliche Parteivernehmung kann das Gericht Sie auch inmatorisch anhören.

Möchten Sie mehr wissen, wählen Sie : 0681/926060 – RA. JR. Dr. H. Ruland