Häufig kommt es nach dem notariellen Grundstückskaufvertrag zwischen den Parteien
des Vertrages zu heftigem Streit, weil sich in den Wänden des Gebäudes Schimmel
zeigt und Nässe steigt. Es geht um Minderung des Kaufpreises, um Schadensersatz, wenn nicht sogar
um Anfechtung des Vertrages wegen arglistiger täuschung. Einigung ist schwierig. Auf Antrag
bestimmt das Gericht im sog. Selbständigen Beweisverfahren einen Sachverständigen, derbeurteilen soll, was
die Ursache des Schadens ist, und ob nach den Umständen der Mangel  dem Verkäufer bei Abschluss des
Kaufvertrages bekannt gewesen sein muss.

Im einer solchen Situation sofort den Anwalt einschalten! Rechtsanwalt Dr. RULAND  ist in ständiger Praxis
mit der Schimmelproblematik, mit nassen Wänden und feuchten Kellern befasst. Gerade jetzt wieder haben wir erreicht,
dass ein Kaufvertrag über ein Einfamilienhaus nach erfolgreicher Anfechtung rückabgewickelt worden ist.
In einer Reihe anderer Fälle haben die Gerichte bereits erklärt, dass von arglistigen Täuschung auszugehen sei, und
der Rechtsstreit geht nur noch um die Höhe de Schadensersatzes. Auch diese Prozesse werden wir für unsere
Mandantschaft erfolgreich beenden.

Wenn auch Sie Betroffener sind, rufen Sie uns an:

o681/926060

Rechtsanwalt JR Dr. H. Ruland
– Fachanwalt für Bau- und Architketktenrecht –