Das Selbständige Beweisverfahren ist eine auf Antrag gerichtlich angeordnete Beweisaufnahme, normalerweise
noch ehe es zu einem Rechtstreit gekommen ist. Meistens geht es um Mängel am Bau, und die Beweisaufahme
erfolgt durch Einholung eines Gutachtens eines Sachverständigen, den das Gericht beauftragt.

Von entscheidender Bedeutung ist die richtige, zielgenaue Antragstellung. Die Beweisthemen müssen umfassend
und beweisfähig formuliert werden. Die Beteiligten müsssen vollständig bezeichnet werden. Eventuell weiteren
Verantwortlichen muss der Streit verkündet werden. Bei Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüchen hemmt
der Antrag auf Einleitung des Verfahrens die Verjährung (§ 204 (1) Nr. 7 BGB).

In zahlreichen Selbständigen Beweisverfahren vertritt RA Justizrat Dr. Ruland Bauherren und Unternehmer.
Gegebenenfalls führt er auch Sie durch Ihr Verfahren

0681/926060

Rechtsanwalt Justizrat Dr. Herbert Ruland