Sie sind Wohnungseigentümer, zur Wohnung gehört ein Balkon, eine Loggia, eine Terrasse – ist das Ihr Eigentum oder Eigentum der Gemeinschaft der Eigentümer? Nach der Rechtsprechung sieht das so aus: die konstruktiven Teile sind Gemeinschaftseigentum, also Bodenplatte, Brüstungen einschließlich der Balkoninnenseiten, natürlich auch die auf den Balkon gehenden Hausaußenwände, ebenso eine Wärmedämmung im Bodenaufbau einer Dachterrasse, sowie der Estrich und die Isolierung einschließlich ihrer Anschlüsse an aufgehende Bauteile und auch die Entwässerung. Ihr Eigentum soll aber der Belag auf der Isolierung sein, (Oberlandesgericht Düsseldorf, Neue Zeitschrift f. Mietrecht, 2002, 443 ). Das überrascht; ein Fliesenbelag ist doch mit dem Unterbau eine einheitliche Sache und ein einheitlicher Bauteil – wie sollen daran unterschiedliche Eigentumsrechtechte möglich sein, – bei losen Belägen in einem Kiesbett oder auf einem Stelzlager könnte man sich das evtl. noch vorstellen. Und was ist bei Feuchtigkeitsschäden im Balkonaufbau? Kann die Gemeinschaft Sie in Anspruch nehmen, wenn Ursache der Fliesenbelag wäre, und umgekehrt Sie die Gemeinschaft, wenn der Fliesenbelag wegen Mängeln des Unterbaus Schaden nimmt? Wir sind immer wieder mit dieser aktuellen Problematik befaßt. Wenn auch Sie betroffen sind, machen Sie Termin mit uns aus!